Hoempage Register Members List Team Members Portal Frequently Asked Questions
B12-Forum
Go to the Main Page Galerie Calendar Treffen Linkliste Database Search


B12-Forum » Autoecke » Werkstatt » E16i Zylinderkopf - Drehmomente » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page E16i Zylinderkopf - Drehmomente
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
PUNKMETHOD PUNKMETHOD is a male

Posts: 6



[meine Galerie]


Registration Date: 23.10.2020

E16i Zylinderkopf - Drehmomente Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Guten Tag allerseits,

Ich würde gerne die Drehmomentwerte der Zylinderkopfschrauben des E16 in Erfahrung bringen, wie auch die Lös- bzw. Anzugsreihenfolge, da ich diese zwangsläufig zum Wechsel der Zylinderkopfdichtung benötige.

Per Suche habe ich mir leider nicht helfen können.
Kann jemand weiterhelfen?
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von PUNKMETHOD am 29.10.2020 um 13:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
29.10.2020 13:03 PUNKMETHOD is offline Send an Email to PUNKMETHOD Search for Posts by PUNKMETHOD Add PUNKMETHOD to your Buddy List
Marcus Hausch Marcus Hausch is a male
Master of Disaster

Posts: 1,218

images/avatars/avatar-536.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 06.11.2009
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Ich fahre: Nissan B12 E16 Automatik Bj.88
Postleitzahl: 88515

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ja klar, muss ich aber erst raussuchen.

Daguggstdu link
30.10.2020 08:10 Marcus Hausch is offline Send an Email to Marcus Hausch Homepage of Marcus Hausch Search for Posts by Marcus Hausch Add Marcus Hausch to your Buddy List
PUNKMETHOD PUNKMETHOD is a male

Posts: 6



[meine Galerie]


Registration Date: 23.10.2020

Thread Starter Thread Started by PUNKMETHOD
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Vielen lieben Dank, das ist sehr hilfreich.
Eine Frage bleibt mir dabei trotzdem noch, und zwar ist mir beim zerlegen aufgefallen dass bei Nockenwellen-OT die Kurbelwelle unten um nahezu 10° neben der Markierung steht (laut dem Anzeiger unten) - ist das korrekt oder sollte diese zeitgleich auf 0° stehen?
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von PUNKMETHOD am 18.11.2020 um 19:44 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
18.11.2020 19:44 PUNKMETHOD is offline Send an Email to PUNKMETHOD Search for Posts by PUNKMETHOD Add PUNKMETHOD to your Buddy List
IceFire IceFire is a male
Administrator

Posts: 2,819

images/avatars/avatar-309.png



Registration Date: 27.10.2007
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Postleitzahl: 67363

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Das ist falsch, die Markierungen müssen auf den Zahn genau ausfluchten.
Beachte beim Montieren auch die Hinweise, wie der Zahnriemen zu spannen ist. Mit der richtigen Spannung und Einstellung müssen die Markierungen passen.
Hast Du den Motor an der Kurbelwelle durchgedreht?

Nach dem Zusammenbau muss auch der Zündzeitpunkt und die Ventile eingestellt werden.
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von IceFire am 18.11.2020 um 23:56 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
18.11.2020 23:56 IceFire is offline Send an Email to IceFire Homepage of IceFire Search for Posts by IceFire Add IceFire to your Buddy List
Apollon Apollon is a male

Posts: 10



[meine Galerie]


Registration Date: 15.05.2020
Ich fahre: Audi SQ5

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Müssen die Ventile nicht warm eingestellt werden? Dann müsste man ja den Ventildeckel wieder abbauen?
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Apollon am 19.11.2020 um 17:55 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
19.11.2020 17:55 Apollon is offline Search for Posts by Apollon Add Apollon to your Buddy List
.:B12-Owner:. .:B12-Owner:. is a male

Posts: 2,068

images/avatars/avatar-263.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 20.02.2006
geprüftes Mitglied

Ich fahre: Nissan Sunny Traveller E16i AT
Vorname: Christian
Postleitzahl: 57072

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Es gibt Einstellwerte für den kalten Zustand. Im Idealfall werden sie dann nochmal im warmen Zustand überprüft und ggf. "nachjustiert".
Meiner Meinung nach arbeitet der Motor mit sauber eingestellten Kaltwerten sehr ordentlich und klackert nicht, weswegen mein Eindruck immer war, dass das nochmalige Einstellen nur was für absolute Perfektionisten ist! großes Grinsen zwinker

__________________

Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von .:B12-Owner:. am 19.11.2020 um 20:11 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
19.11.2020 20:11 .:B12-Owner:. is offline Search for Posts by .:B12-Owner:. Add .:B12-Owner:. to your Buddy List
PUNKMETHOD PUNKMETHOD is a male

Posts: 6



[meine Galerie]


Registration Date: 23.10.2020

Thread Starter Thread Started by PUNKMETHOD
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Also muss die Markierung an der KW auf 0° stehen? Oder ist da noch eine andere Markierung die ich übersehen habe?

Gruß
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von PUNKMETHOD am 19.11.2020 um 23:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
19.11.2020 23:03 PUNKMETHOD is offline Send an Email to PUNKMETHOD Search for Posts by PUNKMETHOD Add PUNKMETHOD to your Buddy List
Marcus Hausch Marcus Hausch is a male
Master of Disaster

Posts: 1,218

images/avatars/avatar-536.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 06.11.2009
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Ich fahre: Nissan B12 E16 Automatik Bj.88
Postleitzahl: 88515

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von .:B12-Owner:.
Es gibt Einstellwerte für den kalten Zustand. Im Idealfall werden sie dann nochmal im warmen Zustand überprüft und ggf. "nachjustiert".
Meiner Meinung nach arbeitet der Motor mit sauber eingestellten Kaltwerten sehr ordentlich und klackert nicht, weswegen mein Eindruck immer war, dass das nochmalige Einstellen nur was für absolute Perfektionisten ist! großes Grinsen zwinker


Werde ich wohl mal ausprobieren, ich habe die bisher immer warm eingestellt, was schon etwas lästig ist, weil "warm" anfangs einfach auch noch etwas "heiß" sein kann...
feuer
20.11.2020 07:09 Marcus Hausch is offline Send an Email to Marcus Hausch Homepage of Marcus Hausch Search for Posts by Marcus Hausch Add Marcus Hausch to your Buddy List
.:B12-Owner:. .:B12-Owner:. is a male

Posts: 2,068

images/avatars/avatar-263.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 20.02.2006
geprüftes Mitglied

Ich fahre: Nissan Sunny Traveller E16i AT
Vorname: Christian
Postleitzahl: 57072

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Sehe ich ähnlich! Und im warmen Zustand fühle ich mich von der absinkenden Temperatur irgendwie unter Druck gesetzt, schnell zu arbeiten. Vielleicht ist es quatsch, aber wenn der Motor am Anfang heiß ist und am Ende lauwarm, dann kann die Einstellung gegenüber der Kalteinstellung nicht SO viel genauer sein.....
Ist aber mein persönliches Empfinden.... Es gibt sicher Leute die das ganz anders sehen.

__________________

Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von .:B12-Owner:. am 20.11.2020 um 09:27 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
20.11.2020 09:27 .:B12-Owner:. is offline Search for Posts by .:B12-Owner:. Add .:B12-Owner:. to your Buddy List
Marcus Hausch Marcus Hausch is a male
Master of Disaster

Posts: 1,218

images/avatars/avatar-536.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 06.11.2009
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Ich fahre: Nissan B12 E16 Automatik Bj.88
Postleitzahl: 88515

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von .:B12-Owner:.
Sehe ich ähnlich! Und im warmen Zustand fühle ich mich von der absinkenden Temperatur irgendwie unter Druck gesetzt, schnell zu arbeiten. Vielleicht ist es quatsch, aber wenn der Motor am Anfang heiß ist und am Ende lauwarm, dann kann die Einstellung gegenüber der Kalteinstellung nicht SO viel genauer sein.....
Ist aber mein persönliches Empfinden.... Es gibt sicher Leute die das ganz anders sehen.


Ja genau, mal eben Mittag essen gehen oder sonst eine längere Arbeitspause ist nicht, wenn man das anfängt muss es zack zack auch gemacht werden. Und wenn man eben deswegen auch schnell anfängt ist die Kiste noch elendig heiß.
Dazu muss man ja die Kurbelwelle drehen, bedeutet da auch rankommen. In ner Werkstatt mit Hebebühne alles kein Ding, ohne wirds einfach krampfiger wenn es noch schnell gehen soll.
20.11.2020 12:08 Marcus Hausch is offline Send an Email to Marcus Hausch Homepage of Marcus Hausch Search for Posts by Marcus Hausch Add Marcus Hausch to your Buddy List
IceFire IceFire is a male
Administrator

Posts: 2,819

images/avatars/avatar-309.png



Registration Date: 27.10.2007
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Postleitzahl: 67363

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Bisher habe ich die Ventile immer warm eingestellt, aber letztens habe ich sie auch mal kalt eingestellt, und der Motor klingt sehr zufrieden! Dann kann man wirklich in aller Ruhe arbeiten. Ic habe sie mit einer 0,22mm-Lehre eingestellt.
An die Kurbelwelle kommt man doch auch super von oben ran, mit einer 19er Ratsche! Ich habe vor einiger Zeit sogar den Zahnriemen komplett von oben gewechselt, ohne die Räder abzumachen großes Grinsen
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von IceFire am 20.11.2020 um 13:48 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
20.11.2020 13:48 IceFire is offline Send an Email to IceFire Homepage of IceFire Search for Posts by IceFire Add IceFire to your Buddy List
PUNKMETHOD PUNKMETHOD is a male

Posts: 6



[meine Galerie]


Registration Date: 23.10.2020

Thread Starter Thread Started by PUNKMETHOD
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von PUNKMETHOD
Also muss die Markierung an der KW auf 0° stehen? Oder ist da noch eine andere Markierung die ich übersehen habe?

Gruß


Kann da jemand was zu sagen? hmmm Würdedas ganze gern morgen wieder verbauen.
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von PUNKMETHOD am 20.11.2020 um 18:26 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
20.11.2020 18:26 PUNKMETHOD is offline Send an Email to PUNKMETHOD Search for Posts by PUNKMETHOD Add PUNKMETHOD to your Buddy List
IceFire IceFire is a male
Administrator

Posts: 2,819

images/avatars/avatar-309.png



Registration Date: 27.10.2007
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Postleitzahl: 67363

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Dreh die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn so, dass die Markierung auf der Kurbelwelle ausfluchet. Dann muss die Markierung auf der Nockenwelle ebenfalls ausfluchten.

Vielleicht steht dann der markierte Zahn nicht hundertprozentig genau senkrecht über Markierung am Stirndeckel - ein bisschen Spiel ist ja auch im System, aber keine 10°. Der Zahn mit der Markierung muss innerhalb drei mm zu der Markierung am Stirndeckel liegen.

Um das alles nochmal zu prüfen:
- Ist das Nockenwellenrad richtig montiert? Es hat drei Markierungen, und passt in zwei möglichen Orientierungen drauf. Fieserweise steht bei der falschen Position auch irgendeine Markierung nahe an OT.
Das Nockenwellenrad hat zwei Nuten auf der Innenseite, die im 60° Winkel zueinander liegen. Ich meine, wenn die KW auf OT steht, müssen die Nuten auf 12 und 8 Uhr stehen. Da bin ich mir aber gerade absolut nicht sicher. Kann das jemand bestätigen?
Die Markierung auf dem Nockenwellenrad zum Stirndeckel muss kreisförmig sein, bitte nicht auf die dreieckige Markierung des Nockenwellenrads schauen.
Wenn etwas falsch ist, dann bau bitte die Kipphebelwelle aus, damit Du die NW drehen kannst, ohne dass die Ventile auf die Kolben schlagen.
- Danach die KW auf OT stellen. Hier kann man wirklich nichts falsch machen. Die runde Markierung auf dem KW-Zahnrad muss miit der Ausbuchtung auf dem unteren Stirndeckel fluchten. Die Markierung ist etwas schwer zu erkennen:

©IceFire
Auf dem Bild ist sie leider nicht sichtbar, weil der Stirndeckel vermurkst wurde. sie ist ziemlich genau mittig in der Mitte, etwa da, wo Wasser ablaufen würde, wenn man etwas Wasser in den Deckel kippen würde.
Wenn Du die Markierung nicht findest, kannst Du auch den unteren Zahnriemendeckel montieren, und die Riemenscheibe provisorisch anschrauben. Dann hast Du auch eine Markierung auf der Riemenscheibe, die mit der 0° Markierung an dem Deckel ausfluchten muss. Das kann man vielleicht zum absoluten Sichergehen auch mal prüfen.

Nebenbei bemerkt - wenn Du das alles schon auseinander hast, hast Du auch den Kurbelwellensimmerring und Nockenwellensimmerring getauscht? Die sind eigentlich auch immer kaputt.

- Wenn die Kubelwelle auf OT steht, die Nockenwelle auch auf OT stellen.
- Den Riemenspanner voll öffnen, und festschrauben.
- Den Zahnriemen auflegen. Der passt nur in einer Art und Weise drauf, ohne die Räder zu drehen.
- Den Riemenspanner aufmachen, sodass er den Zahnriemen spannt.
- spätestens jetzt die Kipphebelwelle vorsichtig einbauen. Beim Festschrauben in mehreren Zügen vorgehen, und bei jedem Zug überprüfen, dass die Ventile auf Zylinder 1 und 4 nicht betätigt werden! Wenn doch, dann bitte nochmal hier im Forum posten.
- Die Zündkerzen ausbauen.
- Die Nockenwelle um 20° im Uhrzeigersinn drehen (2 Zähne). Das geht ganz gut mit Ratschenverlängerungen passenden Nüssen, die genau in die Löcher des Nockenwellenrads passen. Die Kurbelwelle wird sich dabei ein bisschen mitdrehen.
- Jetzt den Spanner mit einem flachen Schraubenzieher festhalten, und die 13ner Mutter mit 16-21Nm festziehen.
- Sicherstellen, dass auch die 3 10mm Schrauben der Nocken- und Zwischenwelle fest sind (9--12Nm).
- Ganz langsam und behutsam den Motor von Hand durchdrehen. Wenn es einen Widerstand gibt, bitte nochmals kurz im Forum posten.
- Die Markierungen nochmal prüfen, nachdem der Motor zweimal durchgedreht worden ist.

Sorry, dass ich das so im Detail erkläre, aber das ist absolut wichtig. Wenn Du hier irgendwas vergisst oder falsch machst, ist der Motor futsch. Die E16i sind sehr selten geworden, also sei vorsichtig und prüfe besser alles nochmal zweimal Augenzwinkern
Ein paar Details kannst Du vielleicht auch auf diesem yt Video sehen: https://www.youtube.com/watch?v=gNNUEEdI4xg Ein Teil der wichtigen Schritte sind aber in dem Video nicht zu sehen.
Der Betreiber vom B12-Club Forum distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von IceFire am 21.11.2020 um 00:40 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
21.11.2020 00:40 IceFire is offline Send an Email to IceFire Homepage of IceFire Search for Posts by IceFire Add IceFire to your Buddy List
Marcus Hausch Marcus Hausch is a male
Master of Disaster

Posts: 1,218

images/avatars/avatar-536.gif

[meine Galerie]


Registration Date: 06.11.2009
geprüftes Mitglied

Webmaster
B12-Club Spender !
Ich fahre: Nissan B12 E16 Automatik Bj.88
Postleitzahl: 88515

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Wenn man die Kipphebelwelle nicht ausbauen will, kann man auch zur Kontrolle der Kolbenstände durch die Borhungen der Zündkerzen sondieren wie hoch die in jedem Zylinder aktuell stehen, und mit den jewiligen Ventilständen der Kolben abgleichen, dass da nichts anstößt.
Den Kurbelwellen OT am Zylinder 1 kann man so übrigens auch unabhängig von Markierungen wiederfinden. Nockenwellenstand ist natülich was anderes, da muss man schon extrem aufpassen.
Mit etwas Geduld und Ruhe kann man so auch etwas am Motor drehen, während kein Steuerriemen verbaut ist.
21.11.2020 11:23 Marcus Hausch is offline Send an Email to Marcus Hausch Homepage of Marcus Hausch Search for Posts by Marcus Hausch Add Marcus Hausch to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
B12-Forum » Autoecke » Werkstatt » E16i Zylinderkopf - Drehmomente

Views heute: 2.787 | Views gestern: 2.999 | Views gesamt: 26.133.206


EuropeForum Software: Burning Board , Developed by WoltLab GmbH || Webspace powered by B12-Club und Spendern|| PHP7 Adaption by C.Zangl || [ Boardregeln ] || || [ Privacy policy ]